Sie sind hier: Wissenwertes Krankenversorgung  
Home
Academy
Services
ÜBER UNS
Libary
Club
Kontakt
Impressum
Suche
Writen
 WISSENWERTES
Offizielle Anmeldung
Unterkunft
Rund um's Auto
Rund um's Geld
Öffentliches Versorgungsnetz
Krankenversorgung
Verkehrsmittel
Dein neues Zuhause
Telefon
Software

KRANKENVERSORGUNG

Wichtige Informationen zur Krankenversorgung

Neuankömmlinge in einem fremden Land sollten sich zuallererst über das Gesundheits-System des Landes informieren und sicherstellen, dass die eigene Krankenversorgung alle möglichen Eventualitäten absichert. Die erste Frage sollte sein: Ist meine Versicherung leistungsfähig? Erhalte ich in Deutschland die gleichen Leistungen wie zuhause? Ist die Versicherung teuer? Bin ich ausreichend abgesichert? Deutschland verfügt über ein hervorragendes Gesundheits-System mit hochqualifizierten und bestens ausgebildeten Allgemeinärzten und Spezialisten. In deutschen Krankenhäusern werden neueste Technologien eingesetzt – ganz besonders bei Universitäts-Krankenhäusern.

Das deutsche Gesundheitssystem ist ein zweigleisiges System, das einerseits eine private sowie andererseits auch eine gesetzliche Krankenversicherung bietet. Die beiden Versicherungsarten unterscheiden sich im monatlichen Mitgliedsbeitrag. Da der Beitrag bei gesetzliche Krankenkassen staatlich festgelegt wurde, liegt er unter dem monatlichen Beitrag von privaten Krankenkassen, die ihre Gebühr selbst festlegen.


 

Apotheken

Die Apotheke ist das deutsche Pendant zur „Pharmacy“. Hier werden Medikamente hergestellt bzw. verkauft. Für die meisten Arzneien benötigt man ein Arzt-Rezept, Ausnahmen sind Schmerztabletten, wie z.B. Paracetamol, Aspirin, Hustenmittel, Mittel gegen Hämorrhoiden, leichte Beruhigungsmittel, Mittel gegen Durchfall, Salbe gegen Muskel-Schmerzen, Arzneien gegen Würmer und Kopfläuse sowie Vitamin- und Mineralien-Präparate.

Viele dieser Medikamente können auch in Drogerien gekauft werden, sollten Sie jedoch Fragen zu den Produkten haben, ist der Kauf in der Apotheke zu empfehlen, da Sie hier die kompetente Beratung eines erfahrenen Apothekers in Anspruch nehmen können.

Wenn Sie von Ihrem Arzt ein Rezept erhalten, können Sie dieses nur bei der Apotheke gegen die verschriebenen Medikamente eintauschen. Die Drogerie akzeptiert keine Rezepte.

Wochentags haben die Apotheken normalerweise von 8.00 – 18.00 Uhr geöffnet, für Notfälle ist der örtliche Apotheker jedoch auch außerhalb der Öffnungszeiten erreichbar. Der Wochenend- und Feiertagsplan für Apotheken, die an diesen Tagen geöfnet sind, ist meistens neben der Eingangstür einer jeden Apotheke ausgehängt. Telefon-Nr. für Wiesbaden: 06 11 / 46 10 10. Internet-Informationen für Mainz unter www.apotheken-mainz.de